50+ / Senioren

Seniorenprogramm 2018

Wie bisher werden die genauen Termine der geplanten Werktagswanderungen im Trostberger Tagblatt angekündigt. Je nach Anmeldungen kommt es zu Normalbus-, AV-Bus- oder PKW-Einsätzen. Jüngere Bergfreunde sind ebenfalls gerne willkommen. Die Touren werden von einem erfahrenen Tourenleiter mit Unterstützung weiterer Helfer geführt, erfolgen aber auf eigenes Risiko. Die Koordination liegt bei Robert Hesse, Tel. 08621/1778.

 

Silvester

Heimatliche Winterwanderung
Regina Grundner führt wieder eine ca. 3-stündige Wanderung in der Umgebung Trostbergs durch. Details werden noch festgelegt.
Regina Grundner, Tel. 08621/3109



März/April

Frühlingswanderung
am Soleleitungsweg im Berchtesgadener Land wird in idealer Südhanglage in eine Richtung auf  schon weitgehend schneefreiem Weg, von dem Bergsteigerdorf Ramsau bis Bischofswiesen gewandert. Aufstieg von Ramsau 330 Hm, ansonsten weitgehend ebener Weg. Abstieg am Ende rd. 300 Hm. Wer sich den Aufstieg sparen will, kann beim Zipfhäusl am Soleleitungsweg beginnen. Gehzeit je nach Beginn 3 – 5 Std.
Robert Hesse, Tel. 08621/1778



Mai

Bodenschneid
auf den Spuren des Wildschützen Jennerwein werden ab Neuhaus am Schliersee drei Varianten angeboten:
a)    a) Sehr anspruchsvoller Steig über die Wasserspitz, Rinnerspitz (Gedenktafel Jennerwein) zum Bodenschneidhaus und Spitzingsattel, 900 Hm, 5 Std.
b)    b) Wanderung über das Bodenschneidhaus zum Spitzingsattel, 850 Hm, 4 Std.
c)    c) Genusswandern zum gleichen Ziel, 570 Hm, 3.5 Std.
An der oberen Firstalm treffen sich alle Gruppen zur Einkehr und Abstieg.
Hans Schleicher, Tel. 08621/64135



Juni

Wandern im Wilden Kaiser
über Kufstein in das Kaisertal, Aufstieg zur Vorderkaiserfeldenhütte, 900 Hm. Wer noch weiter gehen will, kann in ca. 45 min. die Naunspitze oder nochmals in 45 min. das Petersköpfl (1745 m) besteigen. Rückweg auf gleicher Strecke. Wer weniger Steigungen will, kann im Kaisertal bis zum Hans-Berger-Haus (ca. 2,5 Std. 450 Hm) oder zur Antoniuskapelle am Hinterkaiserhof in 1,5 Std. marschieren.
Hans Federl, Tel. 08621/4117



Juni/Juli

Jochköpfl im Lattengebirge
von der Schwarzbachwacht wird in einem Rundkurs zum Jochköpfl (1575 m) über die Mordaualm zum Taubensee und zum Ausgangspunkt gewandert. Insg. 11,5 km, 450 Hm, ca. 4,5 Std.
Robert Hesse, Tel. 08621/1778



15. - 17. Juli

3-Tages-Tour im Ammergebirge
Anfahrt nach Halblech, mit Kleinbus zur Kenzenhütte (1300 m) ÜN in Zimmern, mögliche Bergtouren mit landschaftlichen Höhepunkten:
- Kesselrunde (Alpenrosenweg) im Naturschutzgebiet: 6 km, 500 Hm, ca. 4,5 Std.
- Rundtour Hochplatte-Gabelschrofen: 14 km, 970 Hm, ca. 7 Std.
- Fensterl: 9 km, 950 Hm, ca. 6 Std.
Trittsicherheit und Schwindelfreiheit erforderlich. Gebühr 10 Euro.
Günter Altinger, Tel. 08621/6422



August

Schlenken und Schmittenstein
vom Broswirt bei Bad Vigaun (Salzburger Land)
a) auf leichtem Weg zur Zillhütte (1374 m, 560 Hm)
b) über Jägernase und Jägersteig auf den Schlenken (1648 m, zusätzliche 280 Hm), 360 Grad Rundblick, Abstieg zur Zillhütte
c) man wandert zuvor noch weiter auf den Schmittenstein (1695 m),
Gehzeit 5,5 – 6 Std., ca. 10-14 km.
Manfred Heyer, Tel. 08664/1344



August/September

vom Schatzberg nach Alpbach
die bereits im Vorjahr geplante Tour in Tirol wird nachgeholt: Von der Bergstation der Seilbahn auf den Schatzberg in der Wildschönau (250 Hm, 45 Min):
a) Höhenwanderung über Gern, Joelspitze (1968 m) und Saupanzen
b) Direkter Abstieg vom Schatzberg (850 Hm, 2,5 Std.)
c) Rundwanderung vom Gipfel (2 Std.) und Seilbahnabfahrt.

Alfred und Christl Fuchs, Tel. 08621/62966



September/Oktober

Herbstliche Vier-Almen-Wanderung in den Chiemgauern
von Weißbach durch das Schwarzachental über Harbacher- , Bichler-  und Kaitlalm zur Einkehr in die Schwarzachenalm, weiter zum Bus in der Laubau (320 Hm, 3,5 Std.)
Franz Frankl, Tel. 08621/2110.